Spezialbau Verkehrsflächen

Easy Joint

Easy Joint

Easy Joint

Beschreibung des Verfahrens

  • Herstellung der Begrenzungsschnitte
  • Ausstemmen oder Ausfräsen der Fugenmulde
  • Vorbehandlung der Muldenflanke
  • Abdeckstreifen aus Aluminium oder V2A-Stahl verlegen und fixieren Lagenweises
  • Einbringen von Spezialbitumen und Edelsplitt
  • Fremdüberwachung der verwendeten Materialien durch die BAM Berlin im Rahmen der Fahrbahnübergänge nach ZTV Ing-StB

Das Besondere an unserem Verfahren

Lärmmindernde, federverstärkte Fahrbahnübergänge aus Asphalt

  • Besonders geräuscharm
  • Überdurchschnittliche Bewegungsaufnahme
  • Hohe Lebensdauer
  • Kurze sperrzeit dank schneller Belastbarkeit des Materials
  • Nahtlose Rekonstruktion bei Neuerstellen der Verschleißschicht

Bilder

Vorbereitung der Fugenmulde durch Sandstrahlen

Einbringen der Winkelkonstruktion mittels Klebeankern

Montage der Gleitlager

Einlegeplatte aus Stahl

Einbau der Trennmatte

Montage der Bewegungs-u. Kräfteverteilungskonstruktion

 Komplettansicht der montierten Konstruktion

Verfüllen der Fugenmulde durch Einbau von Gestein

Tränken der Gesteinkörnungen mit Spezialbitumen

Komplett verfüllte Fugenmulde vor Einbau der Abschlussschicht

Fertiggestellter Fahrbahnübergang nach Aufbringen der Abschlussschicht aus Feinsplitt

PQ VOB

Unser Unternehmen ist in der Liste präqualifizierter Bauunternehmen beim Verein für die Präqualifikation von Bauunternehmen (www.pq-verein.de) unter folgender Registriernummer eingetragen: 101.000092