Heben und Festlegen von Betonplatten

Abgesackte und Hohlräume unter Betonplatten stören das Tragverhalten der Fahrbahnkonstruktion und zur Reduzierung der Dauerhaftigkeit und des Fahrkomforts führen. Hier gilt es, frühzeitig durch das Heben und Festlegen von betroffenen Betonplatten entgegenzuwirken.

Tragfähige Lösung
für Schwergewichte.

Anwendung

Festlegen von losen Betonplatten – vorzugsweise mit Silikatharz

Heben und Festlegen von abgesackten Betonplatten – bei hohen Versätzen mit Polyurethanharz sonst auch mit Silikatharz möglich (Materialien nach TL BEB-StB)

Untergrundstabilisierung durch Tiefeninjektion

Im Vorfeld von Betonplattenerneuerungen an angrenzenden Betonplatten zur Verbesserung der Höhenlage und zur Stabilisierung

Technik

Maschinentechnik entsprechend der Projektgröße anpassbar

Herstellung der Injektionslöcher mit Einzel- oder Mehrfachbohrgerät

Kontinuierliche Überwachung des Einbauprozesses mittels Laser- und Stufenmessung

Untergrundverbesserungen durch Tiefeninjektionen mittels Rammlanzen

Injektionslöcher mit Einzelbohrgerät

Injektionslöcher mit Mehrfachbohrgerät

Setzen der Injektionspacker

Unterpressen mit Injektionsmaterial

Fertig unterpresste Betonplatte

Abgesackte geschädigte Betonplatte vor /
nach Sanierung 30

Überzeugende Gründe für
unsere Leistung.

Vorteile

Verlängerung der Restnutzungsdauer beschädigter Betondecken

Herstellung von gleichmäßigen und flächendeckenden Auflagerungsbedingungen

Wirtschaftlichkeit bei Einzelplatten sowie für größere Bereiche gewährleistet

Kurze Bau- und Aushärtezeiten erlauben die Ausführung in verkehrsarmen Zeitfenstern mit schneller Verkehrsfreigabe

Hohe Tagesleistungen durch modernsten Maschinenpark

Nachgewiesene Verbesserung der Tragfähigkeit (Falling Weight Deflectometer)

Qualitätssicherung durch Eigen- und Fremdüberwachung

Projektbezogene Lösungen möglich

Zugelassenes Verfahren gem. ZTV BEB-StB