Herstellung von Raumfugen

Raumfugen dienen der Trennung von einzelnen Bauteilen in gesamter Betondeckenstärke. Sie können im Vergleich zu den anderen Fugenarten deutlich mehr Bewegung aufnehmen, der Entspannung von Betondecken dienen und verhindern, dass Druck auf benachbarte Bauteile übertragen wird.

Raum für
Bewegung.

Anwendung

Trennung von einzelnen Bauteilen in gesamter Betondeckenstärke. Raumfugen können im Vergleich zu den anderen Fugenarten deutlich mehr Bewegung aufnehmen, der Entspannung von Betondecken dienen und verhindern, dass Druck auf benachbarte Bauteile übertragen wird.

Herstellung direkt bei der Betonage durch den Einbau von Fugeneinlagen oder
durch nachträgliches Einschneiden in den erhärteten Beton (s. u.).

Realisierbar direkt im Neubau oder im Bestand bei späteren Sanierungsarbeiten

Herstellung

Direkt bei der Betonage durch den Einbau von Fugeneinlagen oder durch nachträgliches Einschneiden in den erhärteten Beton (s. u.).

Realisierbar direkt im Neubau oder im Bestand bei späteren Sanierungsarbeiten

Einschneiden der Fugenkammer in voller Tiefe

Ausräumen der Raumfuge

Einfüllen von kompressiblem Raumfugenmaterial, z. B. Gummigranulat (Recyclingprodukt), bis zur gewünschten Tiefe unter Oberkante (OK)

Verguss der verbleibenden Fugenkammer bis OK mit gewünschtem Fugenfüllsystem

Querkraftübertragung muss ggf. über nachträgliche Verdübelung oder Unterlagsschwelle gesichert werden

Anzeichnen der Raumfuge

Vorschnitt und Herstellung der Raumfuge

Scheibenpaket in gewünschter Fugenbreite

Raumfuge in gewünschter Breite

Raumfuge in voller Deckenstärke

Ausräumen der Raumfuge

Raumfugen zur Entspannung der Betondecke

Überzeugende Gründe für
unsere Leistung.

Vorteile

Hohe Lagegenauigkeit

Schnitt in voller Deckenstärke — keine Brückenbildung / ungewollte Kraftübertragung

Exakte Einhaltung der Fugenbreite durch Schneiden mit Diamantscheibenpaket

Besonders geeignet für mehrere hintereinander folgende Raumfugen zum Abbau der Längsbewegungen vor Materialwechsel der Fahrbahndecke von Beton auf Asphalt

Abbau von Längsdruckspannungen in älteren Betondecken zur Reduzierung des Risikos von Hitzeschäden (Blow-Ups)