Einbau von bitumen­haltigen Fugenmassen

Bitumenhaltige Fugenmassen werden verwendet, um Fugen oder Risse in verschiedenen Verkehrsflächen zu füllen und diese abzudichten.

Universelle
Fugenverfüllung.

Anwendung

Allgemein gängiges Verfahren zur Verfüllung von diversen Fugen in den Bereichen Straßenverkehrsflächen, Ingenieurbauwerken, Flugverkehrsflächen sowie Gleisanlagen

Einsatz in Asphalt-, Beton- und Pflasterflächen

Ausführung & Technik

Reinigen der Fugen in Asphalt oder Beton mit Bürstmaschinen und Rundzopfbürsten

ggf. Aufbringen von Primer

ggf. Einbringen eines Unterfüllstoffes

Verfüllen der Fugen mit bitumenhaltigen Fugenmassen gemäß ZTV Fug-StB und TL Fug-StB mittels indirekt beheizten Vergusskochern

Reinigung der Fugenkammer

Verguss einer Längsfuge

Einbringen der Fugenmasse

Bituminös verfüllte Raumfugen

Fugen im Bereich von Asphaltdecken

Verfahren

Reinigen der Fugen in Asphalt oder Beton mit Bürstmaschinen und Zopfrundbürsten

ggf. Aufbringen von Primer

ggf. Einbringen eines Unterfüllstoffes

Verfüllen der Fugen mit bitumenhatligen Fugenmassen gemäß ZTV und TL Fug-StB mittels indirekt beheizten Vergusskochern

Vorteile

Preiswerte Variante der Fugenverfüllung

Hohe Tagesleistung modernen Maschinenpark

Auf diverse Einsatzgebiete abgestimmte Produkte:
– Fahrbahnfugen
– Bauwerksfugen
– Schienenfugen
– Pflasterfugen
– Risse

Schnelle Überfahrbarkeit der Verkehrsflächen unmittelbar nach Erkalten der Fugenmasse